\
+359 52697777
info@luxusrealty.de
Der Wohnungsmarkt in Estland wächst

Der Wohnungsmarkt in Estland wächstDer Durchschnittspreis der Wohnungen in der Hauptstadt Talin in Estland ist bis zum Ende von November 2013 um 13,75% gestiegen und der Quadratmeter kostet 1307 Euro, so Global Property Guide. Laut Statistikangaben des Landes von den Werten der Appartements sind die Werte der Wohnungen in Talin um 4,31% in dem letzten Quartal gestiegen. Im Landmaßstab ist die Verteuerung des Wohneigentums um 8,43% im letzten Quartal des Vorjahres gestiegen im Vergleich mit der gleichen Periode des Jahres 2012. Quadratmeter Wohnfläche wird für 835 Euro verkauft.

In der zweitgrößten Stadt Tartu ist die Verteuerung der Immobilien 12,1%. In der Sommerhauptstadt Parnu ist die Erhöhung der Preise kaum 1,9%. Nach dem großen Wachstum von 36% in der Periode 2004-2006 beginnt eine Erniedrigung, teilweise durch die Weltkrise provoziert. Der größte Einsturz ist im Jahr 2009 registriert worden. Dann haben die Wohnungen etwa 30% ihres Wertes verloren.

Die Wiederbelebung des Marktes beginnt in der zweiten Hälfte des Jahres 2010. Dann gibt es eine Preiserhöhung von 4,1%. In den nächsten zwei Jahren ist die Erhöhung im Durchschnitt 12,2% und 5,4%. Bei den Immobiliengeschäften wird auch ein Wachstum registriert. Im dritten Quartal 2013 ist der Wachstum 15,6%. Die Bautätigkeit erhöht sich auch. Die ausgestellten Baugenehmigungen sind mit 30,2% mehr im dritten Quartal im Vergleich mit der gleichen Periode des Vorjahres 2012. Die Inbetriebnahme von neuen Wohnungen ist um 13,2% höher.

Laut Erwartungen setzt der Immobilienmarkt in Estland seinen Wachstum im Jahr 2014 weiter fort. Der Grund für die optimistische Prognose ist der Wirtschaftswachstum des Landes. Die größere Nachfrage seitens Ausländer, der niedrige Zinssatz und die schnelle Lohnerhöhung sind die anderen Faktoren für den erwateten Boom auf dem Immobilienmarkt.


Domaza - Immobilien

Vorangegangene Nachrichten
13/01/2014 11:17:17Der Wohnungsmarkt von Irland wird wiederhergestellt
Laut Angaben der zentralen Statistikamt von Irland setzt der Wohnungsmarkt weiter fort, sich wiederherzustellen. Der Nationalindex der Immobilienpreise wurde um 6,12% in den neun Monaten des Jahres 2013 erhöht. Die durchschnittlichen Geschäftswerte mit Immobilien sind um1,9% mehr auf Jahresbasis. Der Wohnu...
10/01/2014 08:56:34Katar tritt auf den Markt der Immobilien in den USA ein
Katar ist der ausländische Grundinvestor von Immobilien in den USA. Der amerikanische Markt hat im Jahr 2008 stark unter der Krise gelitten. Die Wiederbelebung des Marktes ist dank den ausländischen Investitionen, die größte davon kommt aus Katar im Jahr 2010. Sie beträgt 650 Millionen Doll...
09/01/2014 10:47:21Das Interesse an Immobilien in Österreich ist groß
Das Interesse an Immobilien in Österreich existiert seit jeher. In den letzten Jahren hat es sich weiter beschleunigt. Ausländische Investoren aus osteuropäischen Ländern haben sich auf dem Markt des Mitteleuropalandes platziert. Das Land gehört zu den meist entwickelten Ländern in der ...
07/01/2014 16:46:30Neues Stadium in der Entwicklung des Immobilienmarktes in Bulgarien
2013 haben wir eine Art Jubiläum gefeiert: 5 Jahre seit Einbruch der Krise, das Ende der fünfjährigen Boom-Periode mit dem darauf folgenden fünfjährigen Abschwung auf dem Immobilienmarkt und den Anfang eines neuen Stadiums in der Entwicklung des Immobilienmarktes in Bulgarien. Davon ist die ...
19/12/2013 12:56:36Anstieg der Immobilienpreise in Spanien erstmals seit 2010
Nachdem die Wirtschaft Spaniens die zweijährige Rezession überwunden hat, sind die Preise für Wohnimmobilien im Lande im dritten Quartal des Jahres zum ersten Mal seit 2010 angestiegen, meldet die Agentur Bloomberg. Laut Angaben des Nationalen Statistischen Amtes sind die Preise für Wohnimmob...