\
+359 52697777
info@luxusrealty.de
Sanktionen gegen reiche Russen können sich schlecht auf den Londoner Immobilienmarkt auswirken

Sanktionen gegen reiche Russen können sich schlecht auf den Londoner Immobilienmarkt auswirkenWenn die britische Regierung beschließt Sanktionen gegen Russen geltend zu machen, wird sie wahrscheinlich dadurch den Immobilienmarkt in Großbritannien und vor allem in London negativ beeinflussen. Dies behaupten Rechtsanwälte von einer lokalen Anwaltskanzlei vor OPP Connect. Sie erklären ihre These damit, dass einige der reichsten Russen schnell teuere Immobilien mit Bargeld kaufen werden. Dadurch werden sich die Preise erhöhen, denn die Anleger werden die Gelegenheit  für einen schnellen Gewinn nicht versäumen. Das unvermeidliche Ergebnis wäre Erhöhung der Preise. Zur gleichen Zeit können die Besitzer von Immobilien im Zentrum von London von der schwachen Rubel und den steigenden Preisen profitieren.

 

Nach Ansicht von Experten würde die Einführung von Sanktionen die Geschäftsbeziehungen  zwischen Großbritannien und Russland auf die Dauer negativ beeinflussen. Wenn das Vertrauen einmal verloren wird, kann es nur sehr schwer wieder verdient werden. Der Immobilienmarkt in Großbritannien hat von der starken Zunahme der russischen Investitionen profitiert. Wenn Großbritannien die Entscheidung trifft, Sanktionen zu einzuführen, werden die reichen Russen in andere Länder gehen.

 

Die Schweiz hat ihren Markt für wohlhabende russische Investoren geöffnet. Die Föderation erteilt ihnen Visa, damit sie die teuersten Immobilien kaufen. Es besteht die reale Gefahr, dass das Geld der Oligarchen in andere Länder einfließt. Andere Experten sehen darin eine Öffnung des Wegs für die russische Mittelschicht, deren Kinder in Großbritannien zur Schule gehen und studieren. Dadurch wird aber vor allem der Sektor der Mietwohnungen profitieren.


Domaza - Immobilien

Vorangegangene Nachrichten
28/07/2014 10:15:10In Rumänien wurde eine Brücke aus Plastikflaschen gebaut
In der rumänischen Stadt Timisoara wurde eine Brücke aus Plastikflaschen gebaut, berichtet "Economic Times". Die Initiative gehöre Umweltschützern, an der Aktion haben aber auch viele Bürger teilgenommen. Dies ist eine Art Protest gegen die verantwortungslose Haltung gegenüber...
28/07/2014 10:12:40Die reichen Franzosen fliehen wegen der Steuer von Hollande in Portugal
Die Steuer, die der französische Präsident Francois Hollande auferlegt hat, trieb viele französischen Bürger, das Land zu verlassen und sich in anderen Ländern zu niederlassen, erinnert Bloomberg. Einer Studie zufolge kaufen die Franzosen Immobilien in Portugal, wo sie durch steuerliche Anre...
28/07/2014 10:10:46Der spanische Immobilienmarkt scheint sich zu erholen
Der spanische Immobilienmarkt scheint sich zu erholen. Die Preise sinken weiter, aber jetzt mit einem langsameren Tempo. Die Wohnungen auf dem Land sind im Durchschnitt um 3,9% im letzten Jahr billiger geworden. Dies wird jedoch als eine Verbesserung betrachtet. Im ersten Quartal 2014 betrug der Rückgang 6,7%, ...
28/07/2014 10:00:48Die Wohnungspreise in Bulgarien steigen auch im zweiten Quartal
Um 0,3% stieg der Durchschnittspreis der Wohnungen im zweiten Quartal im Vergleich zu den vorangegangenen drei Monaten. Das zeigen die letzten veröffentlichten Daten des Nationalen Instituts für Statistik. Der durchschnittliche Marktpreis der Immobilien im Land beträgt 869,29 Lewa pro Quadratmeter. Di...
24/07/2014 15:03:33Experten erwarten Rückgang bei den Immobiliengeschäften in Singapur
Mindestens um zwei Drittel verringerten sich die Immobilienverkäufe in einem Monat in Singapur, zeigen die Analysen der Makleragenturen weltweit. Nach Ansicht der Beobachter seien jedoch die Ergebnisse noch tragischer. Es gäbe im Juni einen Rückgang beim Verkauf von Neubauimmobilien um zwischen 67% un...